Essen, 11.09.2017: Geschlossene Immobilienfonds vergeben Asset- und Property Management Mandat an Tectareal

Zwei von der Deutsche Assetmanagement International GmbH verwaltete geschlossene Immobilienfonds haben zum 01.08.2017 Objekte in eine ganzheitliche Asset- und Property Management Betreuung an die Tectareal Property Management neu vergeben.

Dabei stand zum einen die erfolgreiche Fortführung der bislang erbrachten Property Management Leistung und somit die Kontinuität der operativen Ansprechpartner im Fokus, zum anderen aber auch die Möglichkeit durch eine Optimierung der Schnittstellen und somit Zusammenführung der Asset- und Property Management Leistungen weitere Synergien zu heben.

München, 31.07.2017: Torsten Maidorn wird neuer Standortleiter der Tectareal

Foto Torsten MaidornTorsten Maidorn (41) übernimmt zum 1. August die Standortleitung der Tectareal Property Management in München. Der Dipl. Wirtschaftsingenieur Maidorn ist bereits seit 2009 bei Tectareal, beziehungsweise dem Vorgängerunternehmen Hochtief Property Management, beschäftigt. Zuletzt war Maidorn Abteilungsleiter für das Property Management. Die kontinuierliche Weiterentwicklung des Property Managements, im Sinne der Kunden, will Maidorn in der neuen Funktion fortführen.

 

„Mit ihm übernimmt ein bis in die Tiefen der Sachthemen verwurzelter und bei unseren Geschäftspartnern sehr geschätzter Mitarbeiter die Leitung des Standorts“, betont Mario Liebermann, Geschäftsführer der Tectareal Property Management GmbH in Essen.

 

Tectareal, ehemals Hochtief Property Management, ist einer der führenden Property Management Anbieter auf dem deutschen Immobilienmarkt. Tectareal deckt die gesamte Bandbreite des modernen Immobilienmanagements ab. Das Leistungsspektrum erstreckt sich über Due Diligence, Property International bis hin zum Immobilienbestandsmanagement. 

 

Essen, 05.12.2016: Erfolgsversprechende Investments Wachstumsfeld Pflegeimmobilien - Ein Markt mit anderen Regeln

Die Deutschen werden immer älter und mit ihnen wächst kontinuierlich der Bedarf an Pflegeeinrichtungen. Anhand einiger Zahlen lässt sich die extreme Dynamik im Bereich der Assetklasse „Pflegeimmobilien“ verdeutlichen. Alleine 2016 wurden bis jetzt mehr als 2Mrd. € Transaktionsvolumen für Pflegeimmobilien bewegt. Bis 2030 werden zusätzlich bis zu 300.000 Pflegeplätze benötigt. Hier bedarf es keiner großen Fantasie, um die Bedeutung des stetig wachsenden Pflegeimmobilienmarktes für Anleger zu erkennen.

Damit Pflegeimmobilien für Anleger ein Erfolgsmodell werden, müssen wichtige Faktoren beachtet werden. Wir haben unsere Erfahrungen im Bereich von Pflegeimmobilien gebündelt, um Entwicklungspotenziale für unsere Kunden und Anleger zu heben.

  • Insbesondere die spezifischen technischen Anforderungen im Kontext zu den hier üblichen Pacht/Mietvertragsmodellen verlangen auf Bestandshalterseite nach qualifizierten Antworten. Die Wahl des „richtigen“ Betreibers und das laufende Management der Einrichtungen zählen zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren
  • Die Eigentümer von Pflegeimmobilien müssen für die Übernahme der Betriebsverantwortung wesentliche Voraussetzungen erfüllen. Mit Übertragung aller für die Immobilie erforderlichen Prüf- und Betreiberpflichten auf die Eigentümerin, entsprechend der Betriebssicherheitsverordnung 2003 und fortwährender Novellierung, müssen diese zur Vermeidung weitreichender auch persönlicher Haftungsrisiken selbst wahrgenommen oder rechtssicher an Dritte delegiert werden. Dies erfordert größte Aufmerksamkeit auf der Bestandshalterseite. Wir können Ihnen dabei helfen.
  • Derzeit entwickelt sich ein interessantes Produkt am Markt. Das Property Management übernimmt das M (Management) vom Facility Management. Dabei kauft M die eigentlichen Facility Leistungen ein und koordiniert diese.

Wir bieten, als Know-how-Träger im Pflegeimmobilienbereich maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Immobilie oder Ihr Portfolio an. Hierzu zählen:

  • FM-Audit bei bestehenden Verträgen
  • Consultingleistungen zur Optimierung der eigenen Verwaltung
  • FM-Ausschreibungen unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen für Pflegeimmobilien, inkl. Regelung der Betreiberverantwortung
  • Asset- und PM-Mandatsübernahme mit eigener Asset Gesellschaft (CareReal) und spezialisierten PM-Teams
  • Betreiberkonzepte mit Übernahme des „M“ beim FM durch Management der Facilityleistungen

Unsere Erfahrung, im Bereich Pflegeimmobilien, haben wir bereits in verschiedenen Veranstaltungen  dem Fachpublikum weiter gegeben. So erfolgten anlässlich der EXPOREAL 2016 zwei Fachvorträge von Tectareal. Außerdem konnten wir auf Einladung von Heuer Dialog auf dem Fachkongress für Pflegeimmobilien unsere Konzepte vorstellen. Auch im Rahmen unserer in Umsetzung befindlichen Hochschulkooperationen konnten wir im Rahmen von Vorlesungen unser Know how im Management von Pflegeimmobilien unter Beweis stellen. Die Nachfrage ist weiterhin ungebremst.

Essen, 12.09.2016: Tectareal steigert Kundenzufriedenheit

  • Deutliche Verbesserung im Bell-Report-Ranking
  • Bei EXPO REAL mit eigenem Messestand in Halle B1, Stand 111 vertreten

 

Die Tectareal Property Management GmbH, Essen, hat die Zufriedenheit ihrer Kunden deutlich gesteigert: Im Bell Property Management Report 2016 verbesserte sich das Unternehmen im Segment Dienstleister im Bürobereich/große Gesellschaften von Rang 5 auf 2. Außerdem wird Tectareal im Bell Report als der bekannteste deutsche Property Manager genannt.

 

„Wir werten dieses gute Abschneiden als Zeichen dafür, dass die Neuorganisation der vergangenen zwei Jahre Früchte trägt“, erläutert Mario Liebermann, geschäftsführender Gesellschafter. Das Unternehmen hatte seine Organisation in wesentlichen Kernbereichen umgestellt: Gesamtverantwortliche Projektleiter aus dem Geschäftsleitungsteam sind nun für größere Mandate zuständig und haben Zugriff auf alle notwendigen Ressourcen. Zudem hat jede Niederlassung einen Standortleiter bekommen, der als Gesicht von Tectareal vor Ort vor allem Ansprechpartner für regionale und neue Kunden ist. „Damit sorgen wir für mehr Kundennähe und stärken die Regionen“, so Liebermann.

Darüber hinaus profitiere Tectareal nach langer Konzernzugehörigkeit nun von den Vorteilen eines mittelständischen Unternehmens: „Wir können deutlich schneller und flexibler reagieren. Unsere gesamten Prozesse laufen unbürokratisch und unkompliziert. Die hohe Qualität unserer Arbeit sichern wir durch langjährige, erfahrene und gut ausgebildete Mitarbeiter.“

 

Tectareal ist bei der EXPO REAL, Europas größter B2B-Fachmesse für Immobilien und Investitionen vom 4. bis 6. Oktober 2016, mit einem eigenen Stand vertreten (Halle B1, Stand 111).

Essen, 05.09.2016: Tectareal übernimmt Property Management für einen Immobilienspezialfonds von Ellwanger & Geiger

Die Tectareal Property Management GmbH, Essen, hat von der Ellwanger & Geiger Funds- und Asset Management den Auftrag für das Property Management diverser in einem Spezialfonds eingebrachten Immobilien erhalten.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in dieser neuen Partnerschaft“, erläutert Gertrud Wesemeyer, Mitglied der Geschäftsleitung der Tectareal Property
Management GmbH.

Mario Liebermann als Geschäftsführer der Tectareal sieht die Bestätigung der Etablierung des Unternehmens nach der erfolgreich durchgeführten Neupositionierung am Markt: „Auch die sehr gute Platzierung in der vom Immobilienmarkt sehr geschätzten Bell-Management-Studie spricht hier für die Qualität unserer Leistungserbringung, die wir nun auch gerne bei diesem anerkannten Marktteilnehmer unter Beweis stellen.“

Das Portfolio umfasst derzeit fünf Immobilien an verschiedenen Standorten mit einer vermietbaren Fläche von 22.000 qm und 2.400 Stellplätzen.

München, 23.06.2016: Tectareal verstärkt Geschäftsleitung mit Jens Freudenberg

Die Tectareal Property Management GmbH, Essen, erweitert ihre Führungsebene: Zum 1. Juni 2016 ist Jens Freudenberg zum Mitglied der Geschäftsleitung berufen worden. Er übernimmt gleichzeitig die Leitung des Vertriebs und die Standortleitung Süd in München. Damit vervollständigt er das Führungsteam der Tectareal um Gertrud Wesemeyer, Uwe Becker und Klaus Wagner unter der Leitung von Geschäftsführer Mario Liebermann.
 
„Wir freuen uns, dass wir mit Jens Freudenberg einen ausgewiesenen Vertriebsexperten für unser Unternehmen gewinnen konnten“, kommentiert Mario Liebermann die Personalie.

Jens Freudenberg kommt von der Hannover Leasing Investment GmbH, wo er seit 2009 beschäftigt war. Er verantwortete dort als Bereichsleiter Eigenkapitalvertrieb die Umsetzung von Vertriebs- und Marketingstrategien. Der studierte Diplom Ökonom und Bankkaufmann begann seine Vertriebslaufbahn 1994 bei der Immobilientochter der Landesbank Berlin im Vertrieb strukturierter Beteiligungsmodelle. Dort war er verantwortlich für die Betreuung von Vertriebspartnern, ab 1998 in der Funktion als Niederlassungsleiter. 2001 wechselte er zur DB Real Estate (später RREEF) in Eschborn als Vertriebsdirektor. 2006 gründete er gemeinsam mit einem Team der DB Real Estate (RREEF) die Cologne Fonds Management GmbH in Köln.

München, 21.06.2016: Tectareal übernimmt Property Management für 8.700-Quadratmeter-Büroimmobilie in München

Die Tectareal Property Management GmbH, Essen, hat von der Cornerstone Real Estate Advisers GmbH (Cornerstone Deutschland) den Auftrag für das Property Management der Büroimmobilie Aidenbachstraße 54-56 in München erhalten. Cornerstone Deutschland hatte die Immobilie kürzlich erworben.

„Wir sind in München bereits für Cornerstone tätig, das bewährte Team wird nun auch für das Property Management an der Aidenbachstraße verantwortlich sein“, erläutert Gertrud Wesemeyer, Tectareal Property Management GmbH. „Dieser weitere Auftrag freut uns, ist er doch Beleg für die gute Zusammenarbeit.“

Das 5-stöckige Gebäude befindet sich in München-Obersendling. Es wurde im Jahr 2002 errichtet und umfasst insgesamt rund 8.700 Quadratmeter Bürofläche. Nut-zer sind unter anderem ein US-amerikanischer Hersteller von CAD-Software und eine Filmvermarktungsgesellschaft. Die Vermietungsquote beträgt aktuell rund 90 Prozent.

Essen, 28.04.2016: Girls'/Boys'-Day: Schüler zu Gast bei Tectareal

Die Tectareal Property Management GmbH, Essen, beteiligt sich 2016 zum ersten Mal an dem bundesweiten Berufsorientierungsprojekt „Girls´/Boys´Day“: Am 28. April besuchen fünf Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse des Maria-Wächtler-Gymnasiums in Essen-Süd den Essener Standort des mittelständischen Unternehmens. Einen Tag lang sollen sie mehr darüber erfahren, wie der Berufsall-tag von Immobilienkaufleuten aussieht.

 

„Die Jugendlichen erfahren bei uns viel über Beruf und Branche und sollen auch selbst eine kleine Aufgabe lösen. Wir freuen uns, den Schülern zu zeigen, wie spannend und abwechslungsreich unsere Arbeit ist. Es wäre schön, wenn wir bei der einen oder dem anderen das Interesse an einer Berufsausbildung in der Im-mobilienbranche wecken könnten“, erläutert Karl-Hans Marx, Standortleiter Essen von Tectareal. Er wird die Gäste gemeinsam mit Kollegen durch den Tag begleiten.

 

Der Girls' Day – Mädchen-Zukunftstag ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben etwa 1,5 Millionen Mädchen teilgenommen. Seit 2011 gibt es auch den Boys’ Day – Jungen-Zukunftstag. An dem jährlich stattfindenden bundesweiten Aktionstag haben seit-dem mehr als 164.000 Jungen teilgenommen. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Essen, 24.09.2015: Mario Liebermann neuer Geschäftsführer bei Tectareal

Zum 01.10.2015 übernimmt Mario Liebermann die Geschäftsführung der Tectareal Property Management GmbH in Essen. Er folgt Dr. Ralf Lehmann, der inzwischen mehr als fünf Jahre das Unternehmen verantwortlich geführt hat und den jetzt stattfindenden Stabwechsel unterstützt.

Mario Liebermann (52) ist seit 20 Jahren in führenden Funktionen in der Immobilienwirtschaft tätig. Darüber hinaus verantwortet er seit 9 Jahren als Gesellschafter der Cologne Fonds Management GmbH das Asset Management eines deutschen Pflegeheimportfolios. Zuletzt war er als Geschäftsführer innerhalb der Bilfinger Gruppe für das Fondsmanagement verantwortlich.

Nach der gelungenen Herauslösung der Tectareal Property Management aus dem Hochtief Konzern steht die Entwicklung des Kunden- und Dienstleistungsportfolios im Vordergrund. Mario Liebermann: „ Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde durch meine Erfahrungen auf der Kundenseite der Gesellschaft die notwendigen Impulse geben, ihre Stellung als professioneller, mittelständischer Immobiliendienstleister im Markt weiter auszubauen.“

Neben der Übernahme der Geschäftsführungsfunktion wird sich Mario Liebermann auch als Gesellschafter an der Tectareal beteiligen und setzt damit ein deutliches Zeichen für eine langfristige Zusammenarbeit und die Zukunftsperspektive, die er für die Tectareal sieht.

Mit der Ernennung von Mario Liebermann forciert die Tectareal die Umsetzung ihrer Unternehmensziele, die mit „Real Quality for Real Estate“ die Qualitätsführerschaft im Property Management im Fokus haben. Gemeinsam mit der Schwestergesellschaft Käuffer wird die Tectareal insbesondere ihre technische Kompetenz im Property Management ausbauen.

Die Mitglieder der Geschäftsleitung, Gertrud Wesemeyer, Uwe Becker und Klaus Wagner, freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit und die Verstärkung des Teams.

Tectareal ist auf der Expo Real München vom 05. -07. Oktober 2015 in der Halle B1 Stand 421 vertreten. Herr Liebermann wird bereits auf der Expo Real für die Tectareal präsent sein und freut sich, ebenso wie die anderen Mitglieder der Geschäftsleitung, auf anregende und intensive Gespräche.

Essen, 16.09.2015: Tectareal auf der Expo Real mit Schwerpunkt „Technisches Property Management“

Das technische Property Management steht im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts der Tectareal Property Management GmbH, Essen, bei der Expo Real in München. Das Unternehmen ist bei Europas größter B2B-Fachmesse für Immobilien und Investitionen vom 5. bis 7. Oktober 2015 mit einem eigenen Stand vertreten (Halle B1, Stand 421).

„Das technische Property Management bietet Eigentümern die Möglichkeit, den Wert ihrer Immobilie zu erhöhen. Anders als die lage- oder objektspezifischen Kriterien kann der Eigentümer die technische Entwicklung seiner Immobilie aktiv steuern und so seine Wertschöpfung verbessern“, erläutert Dr. Ralf Lehmann, Geschäftsführer von Tectareal. „Dabei unterstützen wir unsere Auftraggeber mit unserem technischen Know-how.“

Tectareal beschäftigt eigene Architekten, Bau- und Haustechnikingenieure sowie Projektsteuerer, die technische Projekte definieren und umsetzen. Außerdem sind in die Kundenteams von Tectareal technische Mitarbeiter integriert, die durch die Nähe zum Objekt die Potenziale der Immobilien erkennen. Zu den speziellen technischen Leistungen von Tectareal gehören neben der Bau- und Projektsteuerung unter anderem auch Mieterumbauten, Revitalisierung, Gewährleistungsmanagement und Ankaufs-/Verkaufs-Due-Diligence. Die Fachleute von Tectareal kümmern sich zudem um die Einhaltung des Brandschutzes und der Trinkwasserverordnung.

Essen, 20.08.2015: Tectareal ist neuer Property Manager für bundesweite Immobilienportfolios der Unternehmensgruppe des kanadischen Dream Global REIT

Die Tectareal Property Management GmbH, Essen, ist von einer Konzerngesellschaft des kanadischen Dream Global REIT mit dem Property Management von bundesweit rund 200 Immobilien für die Dauer von fünf Jahren beauftragt worden. Die diversen Portfolios umfassen Gewerbeimmobilien unterschiedlicher Struktur, die großenteils von der Deutschen Post genutzt werden. Die Objekte befinden sich überwiegend in deutschen Mittelzentren und verfügen über eine Gesamtfläche von ca. 800.000 Quadratmetern.

 

Anne Braun, Managing Director von Dream Global Advisors Germany GmbH, begründet die Entscheidung für den Dienstleister: „Das pragmatische Konzept in Kombination mit dem profunden technischen Know-how von Tectareal war eines der Schlüsselargumente für die Auftragsvergabe.“ „Wir freuen uns, dass wir Dream Global als neuen Kunden gewinnen konnten und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen“, sagt Dr. Ralf Lehmann, Geschäftsführer von Tectareal.

Essen, 16.07.2015: Tectareal übernimmt Property Management für Bülow Tower in Stuttgart und Dock 47 in Hamburg

Die Tectareal Property Management GmbH, Essen, ist ab sofort für das Property Management des Bülow Towers in Stuttgart sowie des Bürogebäudes Dock 47 in Hamburg-Altona zuständig. Das Unternehmen ist von Deutsche Asset & Wealth Management beauftragt worden.

 

Der Bülow Tower befindet sich im Stadtbezirk Stuttgart-Nord. Die Fläche beträgt mehr als 13.800 Quadratmeter und ist nahezu vollständig vermietet. Die Tiefgarage verfügt über 243 Stellplätze. Das Gebäude wurde in den Jahren 2012/2013 umfassend saniert. Dabei wurde das Gebäude energetisch so optimiert, dass es mit der LEED Zertifizierungsstufe Gold ausgezeichnet wurde.

 

Das in 2003/2004 errichtete Gebäude Dock 47 liegt am Rande der Hamburger Innenstadt und bietet einen direkten Elbblick. Die rund 3.500 Quadratmeter großen Büroflächen knapp 490 Quadratmeter großen Nebenflächen sind voll vermietet. Eine Tiefgarage mit 50 Stellplätzen komplettiert das Gebäude und bietet somit trotz der zentralen Lage den gewünschten Nutzungskomfort.

Berlin, 10.04.2015 - Management-Auftrag für Wohn-­ & Geschäftshaus in bester Lage Berlin Charlottenburgs

Die Tectareal Property Management GmbH, Essen, übernimmt ab 1. April 2015 das Property Management mit ihrer Berliner Niederlassung für ein Wohn- und Geschäftshaus im Berliner Bezirk Charlottenburg und somit in einer der besten Berliner Lagen. Auftraggeber ist die Quantum Immobilien Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH handelnd für einen von ihr verwalteten Individualfonds.


Die gesamte Mietfläche des Gebäudes an der Wilmersdorfer Straße beträgt rund 5.350 Quadratmeter, Mieter der voll vermieteten knapp 2.900 Quadratmeter großen Gewerbeflächen sind ein großer Drogeriemarkt und ein Designartikel-­Store. Hinzu kommen 15 Wohnungen mit einer Gesamtfläche von rund 980 Quadratmetern, 360 Quadratmeter Lagerflächen und 1.130 Quadratmeter Büroflächen, die ebenfalls voll vermietet sind. Das Gebäude wurde 2002 errichtet und in den Jahren 2013/2014 in weiten Teilen modernisiert.

Berlin, 01.04.2015 - Übernahme des Property Managements für „Deutsche Bank Campus“

Die Tectareal Property Management GmbH, Essen, hat von Deutsche Asset-­ und Wealth Management den Auftrag für das Property Management des „Deutsche
Bank Campus“ in Berlin-­Charlottenburg für das bestehende Bürogebäude am Ernst-­Reuter‐Platz erhalten.

Die gesamte Mietfläche beträgt rund 13.500 Quadratmeter, rund 12.000 Quadratmeter davon sind Büroflachen, 1.500 Quadratmeter sind Lagerflächen. Die Flächen sind voll vermietet. Das Grundstück ist 7.785 Quadratmeter groß. Der 14-­geschossige „Deutsche Bank Campus“ wurde 1967 erbaut und in den Jahren 2005, 2008 und 2014 modernisiert. Der hohe, technisch optimierte Zustand wurde durch eine Leed Zertifizierung in Gold ausgezeichnet. Zurzeit wird das Gebäude durch einen Neubau ergänzt, der im kommenden Jahr fertiggestellt werden soll.

Tectareal betreut bereits seit 2007 Objekte im Auftrag der Deutsche Asset-­ und Wealth Management.

Essen, 18.07.2014 - HOCHTIEF schließt Verkauf des Property Managements ab

Die HOCHTIEF AG, Essen, hat den Verkauf ihrer Tochtergesellschaften HOCHTIEF Property Management GmbH und HOCHTIEF Asset Services GmbH an die vincitag AG, München abgeschlossen. Für HOCHTIEF ist die Veräußerung ein weiterer konsequenter Schritt im Rahmen der Strategie, sich auf das Kerngeschäft Bauen zu konzentrieren und nicht mehr zum Kerngeschäft zählende Geschäftsteile zu verkaufen. Die Transaktion folgt dem bereits zuvor vollzogenen Verkauf des HOCHTIEF-Anteils am Real Estate Unternehmen aurelis. Über weitere vertragliche Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Vincitag ist eine mittelständische Unternehmensgruppe mit derzeit etwa 100 Mio. Euro Umsatz und zirka 900 Mitarbeitern. Die Gesellschaft ist bereits im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung und des technischen Facility Managements tätig. Die Anteilseigner bringen umfassende Erfahrung in der Integration, Neuausrichtung und Weiterentwicklung von Unternehmen mit. Es ist ihr Ziel, erworbene Gesellschaften langfristig im Bestand zu halten und ihnen eine solide Basis für eine erfolgreiche Entwicklung, Profitabilität und Wachstum zu geben. Mit der Transaktion wechseln etwas mehr als 500 Mitarbeiter den Arbeitgeber. Die Unternehmen der vincitag haben in den vergangenen fünf Jahren ihre Mitarbeiterzahl ausnahmslos deutlich erhöht.

Essen, 03.03.2014 - HOCHTIEF Property Management und Deutsche Asset & Wealth Management erweitern ihre Zusammenarbeit

Property Controlling Ausland konzentriert sich auf das Daten- und Faktenmanagement für im Ausland gelegen Immobilien.


HOCHTIEF Property Management hat zum 1. Januar 2014 für die Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM) auch Aufgaben für im Ausland gelegene Immobilien übernommen. Unter der Bezeichnung Property Controlling Ausland konzentriert sich HOCHTIEF Property Management auf das Zahlen- und Datenmanagement für die im Ausland gelegenen Immobilien der institutionellen Anleger. Für DeAWM geht es hierbei insbesondere um die Qualitätssicherung der Finanz- und Immobiliendaten des betreuten Immobilienportfolios. Diese Daten sind ein wichtiger Steuerungshebel für die Institutionellen Kunden. Zu den Aufgaben der HOCHTIEF Property Management gehören die Pflege der EDV-Plattformen, z.B. SAP, ebenso wie das Nachhalten der Daten- und Faktenlieferung der ausländischen Property Manager. Bei Unstimmigkeiten erfolgt eine direkte Abstimmung zwischen der HOCHTIEF Property Management und dem ausländischen Property Manager. In der Zusammenarbeit sind insbesondere die Sensibilität für die Besonderheiten der ausländischen Märkte und das Vermitteln der Anforderungen an das für eine Kapitalanlagegesellschaft wichtige Reporting entscheidende Erfolgsfaktoren.

Dr. Ralf Lehmann, Sprecher der Geschäftsführung der HOCHTIEF Property Management ergänzt: "Mit dem Property Controlling Ausland liefern wir einen wesentlichen Qualitätsbaustein für das Reporting ausländischer Immobilienbestände."

Gleichzeitig mit der Aufgabenerweiterung haben DeAWM und HOCHTIEF Property Management Ihren bestehenden Vertrag über das Inlandsportfolio verlängert.